Kooperative Ganztagsbildung

 

Anmeldung Erstklässler für KoGa 2022/2023

Da es pandemiebedingt leider keine Einschulungsnachmittage gibt, bitten wir Sie die Anmeldung für die Koga mit der Schulanmeldung an die Schule zu schicken.

Die Formulare finden Sie unter Ganztag – Koga – Formulare

Falls Sie Fragen zur Koga haben wenden Sie sich bitte an Carmen Schmidtlein unter 09134 – 705 56 oder per E-Mail an: koga@neunkirchen-am-brand.de

 

 

 

 

 

Ab dem Jahr 2026 besteht der bundesweite Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung im Grundschulalter, die sogenannte Ganztagsplatzgarantie.  So soll für jedes Kind im Grundschulalter, dessen Eltern dies wünschen, eine umfassende ganztägige Bildung, Erziehung und Betreuung gewährleistet werden. Hierzu entwickelt der Freistaat Bayern unter dem Arbeitstitel „Kooperative Ganztagsbildung“ ein neues Ganztagsmodell und erprobt dies an ausgewählten Standorten.

Die Kooperative Ganztagsbildung ist das derzeit zukunftsweisendste Bildungs- und Betreuungsmodell für Grundschulkinder, in dem eine neue organisatorische, pädagogische und räumliche Verzahnung von Schule und Kinder- und Jugendhilfe realisiert wird. Die Lehrkräfte der Grundschule arbeiten hier interdisziplinär mit den pädagogischen Fachkräften der kooperativen Ganztagsbildung auf der Grundlage einer gemeinsamen pädagogischen Konzeption täglich zusammen.

An der Grundschule in Neunkirchen am Brand hat das Modellprojekt am 01.09.2021 mit der Ferienbetreuung erfolgreich begonnen. Die bisherige Betreuungsform der Offenen Ganztagschule wird sukzessive bis zum Ende des Schuljahres 2023/24 in die Kooperative Ganztagsbildung übergeleitet. Durch die Teilnahme der Marktes Neunkirchen am Brand an diesem bayerischen Modellprojekt entsteht nun an der Grundschule in Neunkirchen am Brand für Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse ein qualitativ hochwertiges, bedarfsgerechtes und später rechtsanspruchserfüllendes Betreuungsangebot. Flexible Buchungszeiten einschließlich der Freitags- und Ferienbetreuung ermöglichen den Eltern, ihre Erziehungsaufgaben und die beruflichen Herausforderungen besser in Einklang zu bringen.

Die Vorteile des Modellprojektes auf einen Blick:

  • Ganztagsplatzgarantie, keine Mindestbuchungszeit
  • flexible individuelle Betreuungsmodelle von Montag bis Freitag nach Unterrichtsschuss bis max. 18.00 Uhr in drei Buchungskategorien (bis 15 Stunden, zwischen 15 und 25 Stunden und über 25 Stunden)
  • enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften der Kooperativen Ganztagsbildung
  • hohe pädagogische Qualität durch Fachkräftegebot und fachliche Vorgaben durch das Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII, BayKiBiG)
  • kleine Gruppen (Betreuungsschlüssel ca. 1:10)
  • integrierte Ferienbetreuung
  • Nutzung aller Räume der Grundschule als gemeinsamer Bildungscampus (Turnhalle, Bewegungsraum, Sportplatz, Außenanlagen etc.)
  • Hausaufgabenbetreuung, Mittagessen etc. vollumfänglich gewährleistet
  • vielfältige Freizeitangebote durch Kooperationen mit JTK e.V., TSV e.V. etc.
  • Modellprojektcharakter und damit vielfältige Möglichkeiten den „Ganztag“ neu zu konzeptualisieren und auch mitzugestalten.

Der Tagesablauf wird durch eine personelle, organisatorische und pädagogische Verzahnung von Schule und Jugendhilfe bestimmt und das Modellprojekt auf der Basis einer individuell auf den Standort zugeschnittene pädagogische Konzeption umgesetzt. Das sozialräumliche Umfeld der Schule mit seinen vielfältigen Akteuren wird im Rahmen von Bildungskooperationen mit einbezogen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen und stehen Ihnen für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

Ihr Team der Kooperativen Ganztagsbildung

koga@neunkirchen-am-brand.de
Tel. Nr.: 09134 / 90 89 342

Unsere pädagogische Konzeption und weitere Unterlagen zur Ansicht bzw. zum Download finden Sie hier:

Neunkirchen am Brand > Kooperative Ganztagsbildung (neunkirchen-am-brand.de)

Top